Radeln für den Schutz der Arktis

Greenpeace Leipzig beteiligt sich mit Fahrraddemo an globalem Aktionstag

Themengebiet:
Schützt die Arktis
  • Arktis schützen, Gazprom stoppen!
  • Einfahrt zum Ziel im Clara-Park
  • Lego-Mann fordert: "Save the Arctic"! - Kreative Verkleidungen
  • /
Leipzig, 4. 10. 2014 – In über 125 Städten in 27 Ländern treten heute Zehntausende für den Schutz der Arktis in die Pedale. Auch in Leipzig organisieren Greenpeace-Ehrenamtliche einen sogenannten „Ice Ride“. Für diese Fahrraddemo haben die Teilnehmer ihre Räder mit Motiven der arktischen Tierwelt, Flaggen und Farben dekoriert. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht. Anschließend radeln die Teilnehmer zusammen über Westplatz, Waldplatz, am Red Bull Stadion vorbei durch den Auwald zum Generalkonsulat der Russischen Föderation, dort findet um 15 Uhr eine Zwischenkundgebung statt. Am Zoo vorbei wird zur Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park geradelt. Dort findet gegen 16:00 Uhr die Verleihung der Preise für die drei am schönsten arktisch geschmückten Fahrräder statt, dem ein Abschlusskonzert folgt das die Fahrraddemo musikalisch ausklingen lässt.

 

Auch die Eisbärdame Paula ist zum IceRide in Leipzig. Paula reist durch die Welt um auf die Gefährdung ihrer Heimat aufmerksam zu machen. Am 27.09.14 war sie schon in Leipzig um Leipziger zu finden die ihr dabei helfen wollen die Arktis zu schützen. 

 
Vollständige Presseerklärung als PDF unter Pressetexte

 

Pressetexte

Pressebilder