Park(ing) Day: Umweltschützer verwandeln Parkplätze in Stadtparks

Greenpeace-Aktivisten demonstrieren am internationalen Park(ing) Day für Verkehrswende

Themengebiet:
Umwelt & Wirtschaft
  • /

Leipzig, 15. 9. 2017 – Für eine gerechtere Verteilung des städtischen Raums und eine Verkehrswende demonstrieren Greenpeace-Aktivisten heute im Leipziger Süden.

Mit Rasenteppich, Stühlen, Tischen, Spielen und Musik verwandeln die Umweltschützer ein ca. 40 Meter langes Teilstück der Karl-Liebknecht Straße am Südplatz vorübergehend in ein öffentliches Naherholungsgebiet. Heute findet der internationale Park(ing) Day statt, an dem Bürger in aller Welt Parkraum für einen Tag in kleine Stadtparks umwandeln. „In vielen Stadtteilen haben parkende Autos mehr Platz als spielende Kinder“, sagt Klaus Weber von Greenpeace Leipzig. „Moderne Städte müssen die Bedürfnisse ihrer Bewohner decken, nicht die ihrer Autos. Das wird nur mit weniger Autos und einem umweltfreundlicheren Verkehr mit noch besseren Radwegen und einem attraktiven ÖPNV gelingen.“ [...]

 

Pressetexte

Pressebilder