Greenpeace: Tchibo muss Textilproduktion entgiften

Greenpeace-Aktivisten protestieren vor Tchibo-Filiale in Leipzig

Themengebiet:
Umwelt & Wirtschaft

Leipzig, 24.10. 2014 – Gegen den Einsatz giftiger Chemikalien in der Produktion von Kinderkleidung protestieren Greenpeace-Aktivisten am morgigen Samstag ab 11 Uhr vor der Tchibo-Filiale in der Grimmaischen Straße in Leipzig, sowie in 34 weiteren Städten. Sie tragen weiße Masken, die zur Hälfte verschmutzt sind, und symbolisieren so zum einen das saubere Image von Tchibo und zum anderen den Dreck in der Textilproduktion. “Tchibo: Sauberes Image, dreckiges Geheimnis”, steht auf ihren Schildern.

 

Erst am Donnerstag veröffentlichte Greenpeace den Test von Kinderkleidung aus Discountern, in dem auch der Hamburger Kaffeeröster schlecht abschnitt. In mehreren Produkten wurden giftige Chemikalien gefunden, die vor allem in den Produktionsländern großen Schaden anrichten. 

 
Vollständige Presseerklärung als PDF unter Pressetexte

 

Pressetexte