Protestaktion in der Lausitz

Media

Gestern am 8.August 2015 bildeten Menschen aus der Region, ganz Deutschland, Tschechien und Polen vor dem Braunkohlekraftwerk Jenschwalde den Schriftzug "Coal Kills".

Denn der Braunkohleabbau zerstört nicht nur das Klima, sondern bedroht auch die Gesundheit der Menschen. Auch die Rentabilität von Kohleverstromung wird immer geringer, weshalb der schwedische Energiekonzern Vattenfall das Kohlekraftwerk Jenschwalde verkaufen will. „Bei einem Verkauf wird der zukünftige Eigner Vattenfalls Pläne für neue Tagebaue einfach weiterführen“, so Susanne Neubronner, Greenpeace-Expertin für Energie. „Dabei werden weiterhin hunderte Menschen aus ihren Häusern vertrieben und hektarweise Felder und Wälder zerstört.“

Klimaschutzziele werden so nicht erreicht. Vattenfall muss Verantwortung übernehmen und den Energiemeiler Stück für Stück abschalten.

Mehr Informationen findet ihr unter den unten angegeben Verlinkungen und in der Publikation "Vattenfalls Chance".

Publikationen

  • PDF icon Vattenfalls ChancePDF |1.88 MBEine Studie durchgeführt vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung: Eine Zukunft für die Lausitz ohne Braunkohle.

Weiterführende Links

Greenpeace Deutschland
Lausitzer Klimacamp
Tour de Nature
Klinger Runde