Georg-Schwarz-Straßenfest 2019

Matschiger Untergrund, niedrige Temperaturen, Regen und ein grauer Himmel. Der Start in unser erstes Georg-Schwarz-Straßenfest fiel uns durchaus schwer und wir hatten nicht viel Hoffnung auf einen großen Andrang. Doch mit der Sonne kamen auch die Menschen. Viele Menschen. Wir konnten an unserem Informationsstand viele Interessierte über den Schutz der hohen See informieren und dabei über 200 Unterschriften für eine Petition zum gleichen Thema gewinnen. Parallel durften die Kinder auf Eisschollen (weiße Handtücher) hin und her springen. Allerdings mussten sie aufpassen, dass sie dabei nicht ins Wasser fallen, welches wir durch einen blauen Teppich dargestellt hatten. Simulieren sollte das ganz die schwindende Eisschicht an Nord- und Südpol. Eines der größten globalen Probleme. Insgesamt war das Georg-Schwarz-Straßenfest eine positive Erfahrung und auf jeden Fall die anfänglichen Beschwerden wert.

Tags